Kategorien

Kontaktieren Sie uns!
Schreiben Sie uns eine Nachricht

Wir bearbeiten diese schnellstmöglich.

mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder
Danke für Ihre Nachricht

Wir antworten Ihnen in Kürze.

Ab welchem Alter kann mein Kind beginnen Golf zu spielen?

Zurück
 

Die Frage, ab wann ein Kind mit dem Golfsport beginnen kann, wird immer wieder gestellt. Allgemein ist diese Frage schwierig zu beantworten. Ein bestimmtes Alter gibt es hier nicht, da sich jedes Kind verschieden schnell entwickelt.

 
 
Junior Golf Martin Rentenberger Wien, Golf, Kids Golf,
 
 
Ab welchem Alter kann mein Kind beginnen Golf zu spielen?
 

Grundsätzlich sollte das Kind auf jeden Fall schon laufen können. Wenn dies der Fall ist, gibt es einige Schritte zu befolgen, um Ihrem Kind einen guten Einstieg in den Golfsport zu ermöglichen.

 

Den Golfplatz zu einem positiven Ort machen

Anfangs ist es oft gut die Kinder spielerisch an den Golfsport heranzuführen und vorerst nicht mit traditionellem Training, wie zum Beispiel Techniktraining, zu starten. Stattdessen sollte der Spaßfaktor im Fokus stehen. Um die Kinder einerseits an ein Training am Golfplatz zu gewöhnen und diesen durch Bewegung und Spaß zu einem positiven Ort zu machen, bieten sich Koordinationsübungen oder andere Ballsportarten als alternatives Training an. Übungen, die immer wieder gut bei Kindern ankommen, sind etwa Übungen mit der Koordinationsleiter, Balancescheiben und vor allem Spiele, wie "Golffußball", bei dem man mit Golfschlägern einen Stofffußball ins Tor zu schießen versucht.

 
 

Wichtig ist am Anfang also nur, dass die Kinder Spaß am Golfplatz haben und somit viel Zeit an der frischen Luft verbringen. Die zusätzliche sportliche Aktivität fördert außerdem die Konzentrationsfähigkeit, die auch in der Schule hilfreich sein kann.

 
 

Putten und kurzes Spiel

Mit der Zeit sollte man Putten und erste fortschreitende Übungen einführen. Das Putten ist für Kinder zu Beginn ein guter Weg, um sich an den Golfball zu gewöhnen und erste Erfolgserlebnisse zu feiern. Vielen Kindern macht Putten nicht so viel Spaß, wie das Training auf der Driving Range, deshalb sollte man auch hier genügend Spiele einbauen. "Katz und Maus" ist immer ein Highlight bei den Trainings.

 
 

Langes Spiel

Sobald die Kinder ein Gefühl für Regeln und Sicherheitsvorkehrungen am Golfplatz haben, kann man nach und nach auch das lange Spiel in das Training der Kinder integrieren. Bei jüngeren Kindern ist es wichtig, das Training sehr abwechslungsreich zu gestalten, da die Konzentrationsspanne hier noch nicht so lang anhält, wie bei Erwachsenen.

 

Ein Training mit älteren Kindern und Jugendlichen kann schon etwas techniklastiger und wettkampfausgerichteter sein, weil in diesem Alter schon viel mehr Konzentration und auch Selbstständigkeit beim Training vorausgesetzt werden kann.

 

Spielen am Platz

Wenn die Kinder und Jugendlichen dann das nötige Spielniveau und ein ausreichendes Wissen der Regelkunde haben, steht der Platzreife nichts mehr im Weg und es können auch erste Versuche am Platz unternommen werden. Anfangs wird die Konzentration vermutlich für keine ganze Runde, vielleicht auch nicht einmal für neun Löcher, ausreichen, aber das wird sich mit Zeit, Übung und vor allem Entwicklung der Kinder bessern. Wichtig ist es hier, den Spaß in den Vordergrund zu stellen und die Kinder zu nichts drängen, wofür sie noch nicht bereit sind.

 

Erste Wettkämpfe

Wichtig ist beim Golfeinstieg bei Kindern, dass nicht das Handicap oder Turniererfolge im Vordergrund stehen, sondern vor allem die Begeisterung für den Golfsport und der Spaß am Spiel. Hier gilt, dass die Entwicklung vor golferischer Qualität stehen sollte, vor allem die Entwicklung einer hohen Motivation. Wenn Ihr Kind jedoch schon bereit ist, kann man mit kindgerechten Wettkämpfen starten, zum Beispiel mit Turnieren mit angepassten Bahnlängen.

 
 
 

Fazit:Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sich kein eindeutig festgesetztes Alter für den Golfeinstieg bestimmen lässt. Diese Entscheidung lässt sich einzig und allein an der Entwicklung Ihres Kindes treffen. Wichtig ist, dass der Golfeinstieg so lustig und altersgerecht wie möglich gestaltet wird und der Spaß definitiv im Vordergrund steht. Kinder sollten die Freude am Golfen selbst finden und nicht zu etwas gedrängt werden, dass sie nicht aus eigener Überzeugung heraus machen wollen. Für einen guten Start in den Golfsport ist es einerseits wichtig, dass der Golfcoach viel Hingabe zeigt und gerne mit Kindern arbeitet, andererseits aber auch, dass von den Eltern nicht zu viel Druck kommt, da das den Spaß am Sport schnell nehmen kann.

 
 

Mit diesen Tipps steht einem tollen Golfeinstieg für Ihr Kind nichts mehr im Wege!

US Kids Top 50 Junior Coach weltweit

Martin Rentenberger wurde im Jahr 2017 & 2018 neben 2 anderen Europäern zum Top 50 Junior Coach weltweit gewählt.

US Kids Golf Top 50 Master Junior Teacher

Martin Rentenberger wurde als erster Europäer im Jänner 2020 in Orlando zum U.S. Kids Golf TOP 50 Master Teachers 2019 gewählt

US Kids Golf Top 50 Master Junior Teacher

Martin Rentenberger wurde als erster Europäer im Jänner 2020 in Orlando zum U.S. Kids Golf TOP 50 Master Teachers 2019 gewählt.